Minecraft

Ihr habt noch keinen eigenen Minecraft-Server, hättet aber durchaus mal Interesse daran, einen solchen zu leiten? Dann wäre jetzt ein guter Zeitpunkt, um endlich zuzuschlagen und den Traum von der eigenen Minecraft-Multiplayer-Welt wahr zu machen. Entwickler Mojang hat nämlich die Preise für die Realms gesenkt. Für ein 30-Tage-Abonnement werden nur noch 8,99 Euro fällig, also knapp ein Euro weniger als bislang. Für 90 Tage bezahlt ihr künftig 23,99 Euro statt 26 Euro. Und wenn ihr einen Server gleich für ein halbes Jahr mieten wollt, kostet euch das 42,99 Euro und nicht mehr 46 Euro. In allen drei Fällen hat Mojang den Preis also um circa zehn Prozent reduziert. Wer erst mal eine Kostprobe bekommen möchte, hat ab jetzt die Gelegenheit dazu: Die Schweden bieten neuerdings auch eine 30-tätige, kostenlose Testphase an. Erst danach müsst ihr euch entscheiden, ob ihr ein Abo abschließt oder doch weiterhin auf anderen Realms spielen geht. Natürlich gilt dieses Angebot aber nur einmalig für Neukunden.

Doch das ist nicht die einzige Neuigkeit aus der Welt von Minecraft. Mojang hat dem Sandbox-Spiel ein neues Feature hinzugefügt: Von jetzt an ist der Windows-Klassiker Minesweeper in Minecraft spielbar – ihr wisst schon, dieses Spiel, wo man so viele Felder wie möglich aufdecken muss, ohne auf eine Mine zu stoßen. Dass dieser Spaß für zwischendurch vor der Übernahme von Mojang durch Microsoft wohl niemals seinen Weg in die Blockwelt gefunden hätte, dürfte klar sein. Aber so lange die Schirmherrschaft von Microsoft sich nur in Form solch netter Neuerungen bemerkbar macht, ist doch alles in Butter, oder?



Zurück