Halo 5: Guardians

Mit Halo 5: Guardians hat Entwickler 343 Industries einen extrem guten Ego-Shooter für die Xbox One abgeliefert. Zumindest der Multiplayer-Modus sorgt für jede Menge Begeisterung und etliche Stunden Spielspaß – das tolle Gunplay und die richtig gut designten Karten machen’s möglich. Die Krönung des Ganzen ist aber, dass 343 Industries zusätzliche Maps kostenlos liefert. Bezahlpflichtige DLCs gibt es für Halo 5 bislang nicht. 

Nun ist das Dezember-Update da und das hat es ganz schön in sich. Neben zusätzlichen Req-Cards, die frische Rüstungen, Helme, Waffendesigns und Embleme liefern, erwarten euch vier neue Multiplayer-Maps: Der Kriegsgebiet-Modus bekommt mit „Battle of Noctus“ eine Stadtkarte mit großen Hochhäusern, die anderen drei Gebiete sind für die Arena-Variante, zwei davon speziell für die „Big Team Battles“. 

Doch das Highlight des Updates sind nicht etwa die von den Entwicklern designten Karten, sondern die Möglichkeit, eure eigenen Maps kreieren zu können. Ja, richtig gelesen: Halo 5 bekommt mit der Schmiede endlich einen Level-Editor. Den gab es auch schon in den Vorgängern, jetzt ist das Tool zurück und bietet natürlich viel mehr Möglichkeiten, als das noch in Halo 4 der Fall war. Für regelmäßigen Nachschub an Schlachtfeldern sollte nun also gesorgt sein. Doch 343 Industries wird auch noch in den kommenden Monaten weitere Maps 

per Updates liefern – und die werden ebenfalls kostenlos sein.



Zurück