DayZ

Seit fast genau zwei Jahren schon befindet sich DayZ im Early-Access auf Steam. Und noch immer haben wir es mit einer Alphaversion zu tun. Dabei war der ursprüngliche Plan doch, dass das Spiel schon vergangenes Jahr fertig sein sollte. Aber daraus wurde nichts. Zu lange brauchte Entwickler Bohemia Interactive, um grundlegende technische Probleme in den Griff zu kriegen. 

Nun hat sich das Studio auf seinem eigenen Blog zu den Plänen für 2016 geäußert. Und siehe da: Die Tschechen haben sich einiges vorgenommen, denn sie peilen nicht weniger als das Ende der Early-Access-Phase und damit die Veröffentlichung der Spielversion 1.0 an. Das ist ein großes Ziel, an dessen Erfüllung wir jedoch angesichts des Entwicklungstempos der vergangenen zwei Jahre zweifeln. Immerhin hat Bohemia schon konkrete Inhalte genannt, die im kommenden Jahr ihren Weg in das Online-Survival-Spiel mit Zombies finden sollen.

So soll es 2016 in DayZ endlich Basenbau, Flugvehikel, Raubtiere und Tierbegleiter geben. Auf technischer Seite verspricht Bohemia einen neuen Renderer, der für eine bessere Performance sorgen soll, ein neues Animationssystem, verbesserten Support für das Audio-System, ein überarbeitetes Nutzer-Interface und Inventar sowie neue Nutzer-Aktionen und Flüssigkeitsbewegungen. Tja, und dann wäre da noch die finale Version der Spielwelt Chernarus+. Wann genau die einzelnen Features kommen sollen, verrät Bohemia aber noch nicht. Die Ankündigung ist daher mit Vorsicht zu genießen, denn wie bereits erwähnt: Das Team wollte eigentlich schon längst mit DayZ fertig sein.



Zurück